Himbeerrose

himbeerrose01Die Himbeerrose ist heuer neu auf Balkonien und ich hab sie eigentlich falsch gezogen. Sie ist eine Kirschparadeis mit ca. 3cm großen, dunkelrosa Früchten.

Sie bekommt lange, hängende Triebe und sollte daher am besten in einer Blumenampel gezogen werden. Wie man an meinem Foto sieht, bringt aufbinden wenig und außer dem einen Trieb hängen alle andere seitlich aus dem Trog hinaus. Sie ist sehr robust, frühreif und trägt mächtig viele Früchte. Normaler Weise reift sie ab Ende Juni und durch den ganzen Sommer hindurch, heuer war sie – wie alle anderen Sorten – deutlich später dran.

himbeerrose02

Mit der Braunfäule gab es kaum Probleme, obwohl die hängenden Triebe teilweise auf dem Stroh im Trog aufliegen.

Die Pflanze verzweigt sich sehr stark, ausgeizen muss man nicht. Ein Windschutz ist recht hilfreich, die Früchte hängen teilweise recht lose und können bei starkem Wind noch im unreifen Zusand abfallen.

Wenn sie nicht sofort gegessen werden sollen, pflücke ich immer den Stielansatz mit. Die Früchte platzen sonst beim abnehmen leicht auf.

himbeerrose03

Im Vergleich zu anderen Sorten hat die Himbeerrose eine leicht säuerliche Note. Wir haben sie besonders gern zum Naschen zwischendurch oder als i-Tüpfelchen zum Butter-, Käse- oder Schinkenbrot.

Fazit: ideale Balkonsorte mit minimalem Platzbedarf, hohem Ertrag und persönlicher Note 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s