Geschenke, die 1.

wasHurra, es sprießt und wächst alles am BalkonAcker :).

Und die Natur hat mir auch ein Geschenk gemacht… Überraschung… In einigen Trögen wächst (noch) nicht das, was ich gesät hab. Dafür aber – neben dem typischen Grünzeug – diese spannende Pflanze. Was ist denn das? Es hat ein wenig Ähnlichkeit mit dem Winterpostelein, das ich in einem Trog gepflanzt hab. Dort sind aber die Blattstiele nicht so lang und es wächst auch nicht so stark vereinzelt sondern sehr dicht… Irgendjemand eine Idee, ob ich richtig lieg? Und wie kommt das da überall hin?

pflanztisch1Dann ist da noch ein Geschenk. Eins, über das ich mich wahnsinnig freu! Hab ich schon vor einer Weile bekommen und seither wart ich schon ganz ungeduldig, dass es warm genug ist um es endlich aufzubauen und zu verwenden…

Tataaa… ich hab einen Pflanztisch für den Balkon bekommen :D. Jetzt bleibt der kleine Balkontisch wieder frei fürs Wochenendfrühstück im Freien. Ablageplatz gibts auch einigen und die Tischhöhe ist ideal um bequem im Stehen zu Arbeiten.

Um Platz für den neuen Tisch zu machen, musste das alte Gewächshausregal weichen. So ein schmales Metallregal mit Plastiküberzug. Von der Idee her ja nicht so schlecht und ich fand es anfangs auch wirklich toll.

pflanztisch2Leider hat sich aber gezeigt, dass das Plastik nicht dauerhaft UV-beständig ist. Nach 2 Jahren fing es an zu reißen und brüchig zu werden 😦

Ein kleines Glashausregal aus Holz war mir als Ersatz zu teuer und die Lösung mit den alten Aquariumscheiben auf den Trögen hat sich ganz gut bewährt… Also war Platz für den Pflanztisch. Heut hab ich ihn endlich aufgebaut und eingelassen. Und als absolutes Highlight bekomm ich in Kürze noch ein kleines Dach drüber gebaut!

Ist das geil oder ist das geil?!?! 😀

Advertisements

5 Gedanken zu “Geschenke, die 1.

  1. Ich finde das sieht aus wie Kubaspinat, der in meinen Töpfen auch überall wuchert. Das ist auch glaub ich das gleiche, wie Winterpostelein/potulak, finde den immer unter verschiedenen Namen. Bei mir hat er im letzten Sommer viel geblüht und sich in verschiedenen Töpfen selbst ausgesät. Die Pflanzen sind dabei auch unterschiedlich dicht und variieren ein bisschen in Blattgröße/länge der Stiele.

    • danke… zum dem ergebnis kommen eigentlich alle tippgeber bisher und von der optik her hab ichs auch vermutet 🙂
      das einzig witzige dabei, ich hab den heuer im spätherbst das erste mal ausgesät… hat bisher also noch nicht geblüht. bleiben eigentlich nur vögel und eichhörnchen als mögliche samenverschlepper ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s