Der Sirupwahnsinn greift um sich!

sirup01Erst konnt es nicht schnell genug gehen, jetzt kommt natürlich wieder alles auf einmal… eh klar!

Die letzten Tage und Wochen kurz zusammengefasst:

Zitronenmelisse geschenkt bekommen und Sirup angesetzt, Knöchel schwer gezerrt und zusätzlich 1000 Dinge, also nicht mehr an den Ansatz gedacht… leider zu spät daran erinnert, der war nicht mehr zu retten :(.

Holler gebrockt und fast 40 Liter Sirup angesetzt und abgefüllt. Reicht jetzt dann auch mal wieder für eine Weile.

sirup02Und dann gabs nochmal eine Ladung Zitronenmelisse geschenkt und zu den unzähligen Flaschen Hollersirup gesellen sich jetzt auch noch 8 Liter Melissensirup. Irgendwann folgt dann noch die Minze, die auf Balkonien vor sich hin wuchert 😀

Das Rezept gibts übrigens hier – 10-12 Hollerblüten können wahlweise durch 10-12 ordentliche Handvoll Melissen/Minzblätter ersetzt werden.

Der Sirupwahnsinn ist übrigens ansteckend! Hier ein paar Tipps für Frischinfizierte 🙂

sirup03Der Anfang ist meist noch recht leicht und brav geplant. Pflücken, mit der entsprechenden Menge Wasser und Zitronen/Zitronensäure in einen großen Topf oder lebensmittelechten Kübel. Sackerl zum Sammeln und Topf/Kübel hat man meist daheim. Die restlichen Zutaten sind hoffentlich besorgt worden. So weit, so easy 😉

Dann wirds schon kniffliger. Ein feines Passiersieb braucht man um den Ansatz vom Grünzeug zu befreien. Beim Holler empfielt sich noch zusätzlich ein Tuch im Sieb, sonst gehen viel zu viele Schwebstoffe durch. Ich verwende immer eine Stoffwindel.

sirup04Wenn man den Ansatz mit Zucker aufkocht, den Topf erstmal nicht zu voll anfüllen, damit der Zucker noch Platz hat und der Sirup nicht so leicht überkochen kann. Zum Abfüllen sollte man neben einem Schöpfer vor allem einen guten Trichter bei der Hand haben. Ich verwend einen metallenen, der sitzt sehr sicher im Flaschenhals, muss nicht extra gehalten werden und der Kaffeefilter passt genau in die Einfüllöffnung.

Der Kaffeefilter ist nicht unbedingt nötig, ich verwend ihn trotzdem. Einerseits um beim Abfüllen noch durchgerutschtes Kleinzeug rauszufiltern, andererseits entfernt er beim Holler den feinen Blütenstaub. Der kann sonst – besonders bei längerer Lagerung – ein Problem werden und den Saft schneller verderben lassen.

sirup05Dann sind da natürlich noch die Flaschen. Ich verwende am liebsten 1 Liter Glasflaschen mit Bügelverschluss. Plastik ist nicht so toll, das verformt sich durch die Hitze.

Wichtig ist, rechtzeitig genügend Flaschen zu organisieren… Achtung: 3 Liter Ansatz ergeben nicht ganz 5 Liter Sirup. Da soll sich die eine oder andere schon mal vertan haben ;).

Im Supermarkt bekommt man derzeit oft 16 dieser Flaschen im Pack um 1 Euro das Stk., sind aber auch schnell mal ausverkauft. Wer da zu spät dran ist, darf dann wie ich noch ein paar fehlenden Flaschen im Möbelhaus um 2,60 nachkaufen 😦

Und last not least: wer gebrauchte Flaschen verwendet, sollte unbedingt eine gute Flaschenbürste zum Reinigen haben. Sie muss auch lang genug ist um den Flaschenboden zu erreichen. Bei Bügelflaschen sind außerdem Ersatzgummis kein Fehler, die werden mit der Zeit brüchig.

That’s it. Vieles davon bekommt man in der Saison in großen Supermärkten, einiges ist aber schwerer zu finden. Dinge wie den Kaffeefilter, die Flaschenbürste und die Flaschengummis hab ich in einem kleinen Haushalts- und Gartengeschäft gefunden. Wie gut, dass es noch eine Handvoll davon gibt!

Advertisements

5 Gedanken zu “Der Sirupwahnsinn greift um sich!

    • gute idee! müsst ich glatt schaun, ob es nicht auch in meiner nähe ein paar bäume gibt. den tee brauch ich in der kalten jahreszeit ja doch immer mal wieder 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s