Bastelstunde und Neuzugänge

Artwork01Heute war Bastelstunde angesagt 😉

Ich verwende ja sehr gerne diese einfachen, schwarzen Maurertröge und Mörtelkübel.

Warum? Also da gibt es viele Gründe. Sie sind groß genug für meine Paradeiser, leicht zu bekommen, günstig, pflegeleicht, stabil und haltbar.

Jaja, ich weiß… sie sind aus Kunststoff und damit eigentlich auf der schwarzen Liste. Immerhin sind sie aus PE/PP also sollten Weichmacher und Bisphenol A kein Thema sein. Und es gibt für mich kaum Alternativen.

Artwork02Stein und Ton in dieser Größe ist einfach zu schwer. Ich sag nur 3. Stock ohne Aufzug… und dann ist da ja auch noch die Belastungsgrenze auf Balkonien.

Aus Holz selbermachen wäre möglich, sollt aber schon soweit wetterbeständiges Holz sein, dass es nicht in kürzester Zeit wegrottet. Man unterschätzt da gerne, wie teuer Hartholz ist. Und ja, auch Holz ist keine Feder… ein halbwegs stabiles Holzbeet aus Hartholz kratzt auch schon wieder an der Gewichtsgrenze. Bei der Innenverkleidung ist dann erneut Kunststoff im Spiel, da sind aber gerade die Folien meist mit Weichmachern behandelt. Alternativ gibts welche aus Naturkautschuk, die sind dann wieder richtig teuer.

Artwork03Natürlich gibts auch schon Balkonhochbeete zu kaufen. Aus Holz oder Kunststoff. Da ist man so ab 100 – 150 Euro mit dabei, der Maurertrog schlägt sich gerade mal mit einem Zehntel davon zu Buche 😉

Also Tröge und Kübel. Die sind im Gegensatz zu Holz nicht grad die Hingucker. Vor allem, wenn sie noch nicht oder nur mit kleinen/jungen Pflänzchen bestückt sind. Also haben wir heute kurzen Prozess gemacht und einfach ein paar der Teile bemalt. Wir hatten da noch einige Tuben Acrylfarbe herumkugeln…

et voila 😀

Die restlichen Tröge und die Kübel kommen in Kürze dran. Da wollen wir dann aber nicht mehr malen, sondern ein paar andere Sache ausprobieren. Ihr dürft gespannt sein 😉

Artwork04 Artwork05

Zuwachs1Ahja, beinahe hätte ich vergessen, euch unsere Neuzugänge vorzustellen. Wir waren gestern beim Stekovics noch ein paar Jungpflanzen holen.

Nicht, dass ich nicht selbst auch schon reichlich hätte. Aber meine sind ja heuer doch noch sehr klein und gerade die Chilis haben beim Keimen ziemlich ausgelassen…  und wie könnte ich mir ein paar spannende, neue Sorten entgehen lassen 😉

Zugegeben, es spielt auch ein wenig mit, dass ich gern sehen möchte, ob seine Pflänzchen robuster sind und womöglich auch besser „gehen“ als meine selbstgezogenen.

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Bastelstunde und Neuzugänge

  1. Ich habe auch einige von diesen Trögen, und setzte sie seit Jahren vielfältig ein. Im Winter für die Pferde, im Sommer für die Pflanzen, für meine Gartenerde etc. sie halten ewig. Bemalt habe ich auch schon mal, als ich einen kleinen Seerosenteich damit gestaltete, war wirklich hübsch. Eure sehen super aus! LG MArlies

  2. Oh, Ihr ward beim Stekovics? Traumhaft, ich wohne leider zu weit weg, sonst würde ich mich dort auch mit Pflanzen eindecken, super! Ich kenne ihn durch mein CHili-Hobby. 🙂
    Deine Tröge finde ich super, ich werde dieses Jahr im Garten auch etwas in sie pflanzen. Sie passen genau an eine schmale Stelle unter einem Dach meienr Gartenlaube. Ich kenne Gärtner in unserer Kleingartenanlage, die alle Tomaten nur immer in Mörteleimer oder- kübel setzen, das funktioniert prima. Viele Grüße aus Frankfurt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s