Back again – Rückblick Samenrotation 2015

Da bin ich wieder 😉
Ist schon eine ganze Weile her, dass ich einen Beitrag veröffentlicht hab. Aber ich vermute, ihr kennt das… wenn die Ernte mal erledigt ist, dann spuken da noch ein oder zwei Ideen herum, was in der kalten Jahreszeit noch so klappen könnte… aber irgendwie ist auch die Luft raus. Und dann erinnert man sich an jede Menge andere Ideen, die man auch noch umsetzen möchte. Oder es passiert einfach grad so viel, dass man sich dann da hinein stürzt und Balkonien einfach mal eine Weile links liegen lässt. Und ab und zu tuts auch einfach gut, die Beine hoch zu legen und nichts zu tun. All das hab ich die letzten Wochen und Monate gemacht 😀

Aber jetzt, jetzt wird’s endlich wieder heller, manchmal sind die Temperaturen schon ungewöhnlich warm und der grüne Daumen juckt täglich ein bisserl mehr. Also bin ich wieder hier. Zuerst noch mit einem kleinen Bericht über die Samenrotation Ende letzten Jahres, in Kürze dann auch schon wieder mit den ersten Beiträgen übers neue Jahr und ein paar Sortenvorstellungen.

Et voila… Samenrotation! Es wurde wieder eifrigst getauscht und Marcel von derbalkongarten hat sich mächtig ins Zeug gelegt um allen Beteiligten tolle Päckchen zu schicken.

Meine Beute:

Samenrotation2015-1Gemüse: 
Markerbse (von Sarah)
Buschbohne Processor (von Sarah)
Buschbohne lila (von Kamikaze)
Stangenbohne Cobra (von Jenny)
Stangenbohne Berner Landfrau (von Jenny)
Brokkoli Rosalind (von Jenny)
Radieschen (von Sarah)
Portulak (von Gemüse-Gemurmel)
Kopfsalat „Wunder der 4 Jahreszeiten“ (von Jenny)
Ruccola (von Mel/Kistengrün)
Spinat (von Mel/Kistengrün)
Neuseeländer Spinat
Inka-Gurke (von Lisa)
Tomate Golden Currant
Hängetomate Small Egg (von Katja)

Samenrotation2015-3Tomate Banana Legs
Fleischtomate – sehr groß

Kräuter:
Beinwell
2x Dill (1x von hannahsgarten)
Petersil
Schnittlauch (von Gemüse-Gemurmel)
Brotklee (von Kräuterklatsch)
Rauchtabak

Samenrotation2015-2


Blumen:

Löwenmaul
Zwergduftwicke (von Sarah)
Akelei
Prunkwinde
Petunie
Ringelblume (von Anna/Der kleine Schrebergarten)
Montbretie

IMG_0734

Advertisements

10 Gedanken zu “Back again – Rückblick Samenrotation 2015

  1. Hallo Verena
    Du hast einen sehr interessanten Blog da muss ich mich mal durchlesen. 😉
    Ich hoffe, dass du mit dem Brotklee viel Freude hast.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • danke 🙂
      und ich freu mich schon sehr auf den brotklee. den hatte ich bisher noch nicht. und es erinnert mich gleich daran, dass ich endlich mal wieder backen muss 😉

  2. Liebe Verena!
    Es ist Dein letzter Eintrag, daher hier meine Frage: Wie hältst Du es mit der großen Wärme zurzeit? Ich habe schon die Brombeeren geschnitten (was OK ist, da Februar durchaus üblich), aber ich habe heute auch kurzerhand schon die Rosen geschnitten. Die Triebe waren mir schon zu kräftig, obwohl wir in den letzten Tagen Nachts knapp unter 0 hatten. Ich mache mir etwas Sorge, da ich vielleicht schon viel zu früh mit allem Anfange, und hinterher kommt noch ein harter Frost, und macht mir einiges kaputt? Ich habe zwar noch Forstschutz (Tannenzweige) liegen, aber nicht mehr auf allem und auch nicht mehr so streng. Denke halt, wenn es noch leicht frostet, sterben auch Ungeziefer. Also, wie hältst Du es mit der besonderen Situation?

    Ich werde auch Mel von Kistengrün fragen. Vielleicht, so meine grobe Idee, machen wir je einen Blogbeiträge, jeder einen bei sich, daraus, aber wir verlinken uns dazu, da dasselbe Thema?
    Herzlich Giorgio.

    • hallo giorgio 🙂
      ich hab damit nicht so wahnsinnig viel erfahrung, der grossteil der balkonackerpflanzen ist einjährig und da wird im moment nur wintertauglicher salat gepflanzt. in kürze kommen die zuckererbsen dran. die brombeere hab ich erst seit einem jahr, dazu noch eine himbeere und mein pfirsichbäumchen. die stehen halbwegs geschützt, brombeere ist schon geschnitten, himbeere und pfirsich noch nicht. wenns nochmal richtig kalt wird, werden die in jutte eingewickelt und fürs bäumchen hab ich noch eine flieshaube zum oben drüber ziehen. die mehrjährigen kräuter sind mit stroh bedeckt, klappt grossteils, selten aber doch geht auch mal eine pflanze ein.

  3. Hallo, na, dann hast Du tatsächlich sehr winterharte Pflanzen von den Mehrjährigen, und damit kaum ein Problem. Ich habe gerade heute meinen Blogbeitrag zu dem Thema veröffentlicht, vielleicht magst Du mal schauen. Ist aber eher wirr, was ich da schreibe. Denke ich.
    Viel wichtiger, an DICH die Frage, wann beginnst Du dieses Jahr mit dem Vorziehen der Paradeiser? Ich habe ja wunderbare Samen von Dir, und auch schon welche rausgelegt. Ich dachte, ich fange kommende Woche mit dem Vorziehen an. Zu früh? Zu spät?
    Herzlich, Giorigo.

    • hallo giorgio. über den besten zeitpunkt um mit dem paradeiser vorziehen zu beginnen, gibt es viele meinungen. ich halte mich da mittlerweile an die empfehlung vom burgenländischen „paradeispapst“ stekovics. der empfiehlt die paradeiser 6 wochen vor der auspflanzung ins freie vorzuziehen, also ca. anfang april. hab aber auch mit vorzucht anfang märz gute ergebnisse erreicht… wichtig ist hier: genug licht!

  4. Hi there. I clicked a very interesting picture on the homepage and that brought me here.. But I didn’t see that picture on this post..?? (Sorry if I’m not making any sense 🙂 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s